Angebote zu "Kafka" (571 Treffer)

Kategorien

Shops

Kafka und Prag
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stadt Prag bildet seit dem späten 19. Jahrhundert einen Mikrokosmos, in dem sich kultur- und wissenschaftspolitische Konflikte der gesamten Habsburger Monarchie fokussieren. Von Franz Kafka ausgehend nimmt der vorliegende Band die verschränkten eigen- und fremdkulturellen Diskurse, Konstrukte und Kontexte innerhalb dieser Metropole in den Blick: Wie verliefen Identitätsbehauptungen über die nationalen Konstruktionen von Literatur, Kunst und Wissenschaft und wie wurden nationalkulturelle Eigenständigkeit, Gleichberechtigung und Dominanz akzentuiert? Wie veränderten sich Selbst- und Fremdkategorisierungen? Welche Kontinuität und welchen Einfluss besaßen ethnische Stereotype und Klischees?Tagung: Kafka und Prag. Literatur-, kultur-, sozial- und sprachhistorische Kontexte. Anlässlich des 80. Geburtstags von Kurt Krolop, 27.-29.05.2010 im Goethe-Institut Prag.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kafka und Prag
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.02.2012, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Kafka und Prag, Titelzusatz: Literatur-, kultur-, sozial- und sprachhistorische Kontexte, Redaktion: Becher, Peter // Höhne, Steffen // Nekula, Marek, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH // Böhlau Köln, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsch // Unterricht // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Literaturwissenschaft // Mitteleuropa // Zentraleuropa // Prag // Kunst // Architektur // Museen // Literatur // Stadtführer // Kunstreiseführer // Stadtplan // Umgebungskarte // Video // Sozialgeschichte // Soziolinguistik // Germanistik // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // allgemein // Literaturwissenschaft: Prosa // Erzählung // Roman // Autoren // Europäische Geschichte // Stadtpläne // Reiseführer // Biografien: allgemein, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 364, Reihe: Intellektuelles Prag im 19. und 20. Jahrhundert (Nr. 3), Gewicht: 716 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Salfellner, Harald: Franz Kafka und Prag
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Franz Kafka und Prag, Auflage: 7. Auflage von 2011 // 7. überarbeitete Auflage, Autor: Salfellner, Harald, Verlag: Vitalis Verlag GmbH // Vitalis GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Prag // Kunst // Architektur // Museen // Literatur // Stadtführer // Kunstreiseführer // Stadtplan // Umgebungskarte // Video // Deutschland // Biografien und Sachliteratur // Reiseführer, Rubrik: Reiseführer // Kunstreiseführer, Deutschland, Seiten: 387, Abbildungen: zahlreiche Fotos und Abbildungen, Informationen: Lesebändchen, Gewicht: 588 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Buch - Das Schloß
7,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Zu dieser Textausgabe ist ein Unterrichtsmodell in Vorbereitung.Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 als Sohn jüdischer Eltern in Prag geboren. Nach einem Jurastudium, das er 1906 mit der Promotion abschloss, trat Kafka 1908 in die "Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt" ein, deren Beamter er bis zu seiner frühzeitigen Pensionierung im Jahr 1922 blieb. Im Spätsommer 1917 erlitt Franz Kafka einen Blutsturz, es war der Ausbruch der Tuberkulose, an deren Folgen er am 3. Juni 1924, noch nicht 41 Jahre alt, starb.

Anbieter: myToys
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Geisterroman
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Klara reist mit dem Zug nach Prag, wo sie ihre verstorbene Schwester abholen soll, und hätte mit ihrer Familiengeschichte und ihrer gescheiterten Ehe genug nachzudenken, ihr Sitznachbar ist zudem Kafka-Forscher. Da bleibt der Zug im Schneesturm stecken und vermischt sich sonderbarerweise mit jenem Zug, in dem sich Franz Kafka und Otto Gross - Freud-Schüler und skandalumwobener Psychoanalytiker - am 18. Juli 1917 zufällig begegneten. Nun vermengen sich Sommer und Winter, Gestern und Heute, Mögliches und Unmögliches - Kafka gerät in eine Schneeballschlacht und plant mit Gross die Gründung der Blätter gegen den Machtwillen, Klara trifft ihren Exmann, Rekruten fahren nach Galizien - und warum ist Solveig ausgerechnet in Prag gestorben?Ein Geisterroman, und viel mehr als ein Familienroman - Macht und Erziehung, Gewalt und Liebe, Literatur und Rezeption und nicht zuletzt Franz Kafka durchdringen die Jahrhunderte!

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Geisterroman
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Klara reist mit dem Zug nach Prag, wo sie ihre verstorbene Schwester abholen soll, und hätte mit ihrer Familiengeschichte und ihrer gescheiterten Ehe genug nachzudenken, ihr Sitznachbar ist zudem Kafka-Forscher. Da bleibt der Zug im Schneesturm stecken und vermischt sich sonderbarerweise mit jenem Zug, in dem sich Franz Kafka und Otto Gross - Freud-Schüler und skandalumwobener Psychoanalytiker - am 18. Juli 1917 zufällig begegneten. Nun vermengen sich Sommer und Winter, Gestern und Heute, Mögliches und Unmögliches - Kafka gerät in eine Schneeballschlacht und plant mit Gross die Gründung der Blätter gegen den Machtwillen, Klara trifft ihren Exmann, Rekruten fahren nach Galizien - und warum ist Solveig ausgerechnet in Prag gestorben?Ein Geisterroman, und viel mehr als ein Familienroman - Macht und Erziehung, Gewalt und Liebe, Literatur und Rezeption und nicht zuletzt Franz Kafka durchdringen die Jahrhunderte!

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kafka, Löwy und das jiddische Theater
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Schauspieler Jizchak Löwy, 1887 geboren, wirdKafka zu einem 'unentbehrlichen Freund'. Löwywar es, der Kafka mit der Tradition und der Literaturdes Ostjudentums bekanntmachte. Und mit demTheater: Kafka war hingerissen von der Musik auf derBühne, von der Melodie der Lieder, den talmudischenFragen, den Sätzen auf Jiddisch. Die Schauspieler, dieKafka im Winter 1911/12 in Prag kennenlernt, warenVertreter einer alten Kunst, die ihre Wurzeln in Ritualenhatte, die seit dem Mittelalter das Leben der jüdischenGemeinden in der Diaspora bestimmten. Kafkawar 28 Jahre alt, als er die Welt des osteuropäischenJudentums entdeckte …Der italienische Kafka-Forscher Guido Massino untersuchtdiesen wichtigen Abschnitt im Leben Kafkas.Auf dem Hintergrund des kühlen Prag und des leidenschaftlichenWarschau durchläuft sein Buch dieEtappen einer entscheidenden Erfahrung.Der erste Teil der Studie behandelt die BegegnungKafkas mit den jiddischen Schauspielern, seine Rezeptionder aufgeführten Stücke, die Einstellung Kafkaszu den Kategorien 'heißes' versus 'kaltes Judentum'. Auf der Grundlage von bisher unveröffentlichtenDokumenten rekonstruiert Massino die Persönlichkeitund die Lebensgeschichte von Jizchak Löwy,der Kafka zu der rätselhaften Figur des 'russischenFreundes' in Das Urteil inspirierte, und der jiddischenSchauspielerin Mania Tschissik, deren Zauber,wie das Tagebuch vermerkt, in Kafka eine 'unirdische' Liebe 'zu irdischen Gegenständen' wachrief.Einfühlsam zeichnet Massino die Stationen von LöwysLeben – Paris, Wien, Prag, Budapest, Warschau –bis zur Verschleppung nach Treblinka 1942 nach.Der zweite Teil enthält Artikel von Löwy, die der Kafka-Forschung bisher unbekannt waren und von denenhier zehn aus dem Jiddischen übersetzt und erstmalsdem deutschen Publikum zugänglich gemacht werden.Erinnerungen von Zeitzeugen an Löwy und dasjüdische Prag, ebenfalls Quellenfunde, ergänzen denBand.Aus dem Inhalt:Texte von Jizchak Löwy: So ein Name…, Die erloscheneKerze, Die ersten Selichot, Traum und Wirklicheit,Meine ersten Kritiker, Purim in Pressburg,Kleine Skizzen, Es geschah einst…, Die Katastrophevon Prag, Boris Shvaygers Sederabend, Eine kleineMahnung

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Franz Kafkas Literatursprache
85,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Monographie ist das von Franz Kafka mündlich und schriftlich verwendete Deutsch vor dem Hintergrund der sprachtopographischen und -soziologischen Besonderheiten des Prags seiner Zeit. Auf textkritischer Basis trifft die Untersuchung empirisch gesicherte Aussagen über die formale Gestalt des von Kafka im Alltag verwendeten Deutsch. Welches Deutsch sprach und schrieb Kafka tatsächlich? Finden sich in seiner Prosa Reflexe eines regionalen Dialekts, Spuren der Mehrheitssprache Tschechisch oder des Jiddischen? Wo manifestiert sich ein österreichischer Standard? Und schließlich: In welchem Umfang ist Kafkas Sprache repräsentativ für das in Prag um 1910 gesprochene Deutsch?

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Kafka, Löwy und das jiddische Theater
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Schauspieler Jizchak Löwy, 1887 geboren, wirdKafka zu einem 'unentbehrlichen Freund'. Löwywar es, der Kafka mit der Tradition und der Literaturdes Ostjudentums bekanntmachte. Und mit demTheater: Kafka war hingerissen von der Musik auf derBühne, von der Melodie der Lieder, den talmudischenFragen, den Sätzen auf Jiddisch. Die Schauspieler, dieKafka im Winter 1911/12 in Prag kennenlernt, warenVertreter einer alten Kunst, die ihre Wurzeln in Ritualenhatte, die seit dem Mittelalter das Leben der jüdischenGemeinden in der Diaspora bestimmten. Kafkawar 28 Jahre alt, als er die Welt des osteuropäischenJudentums entdeckte …Der italienische Kafka-Forscher Guido Massino untersuchtdiesen wichtigen Abschnitt im Leben Kafkas.Auf dem Hintergrund des kühlen Prag und des leidenschaftlichenWarschau durchläuft sein Buch dieEtappen einer entscheidenden Erfahrung.Der erste Teil der Studie behandelt die BegegnungKafkas mit den jiddischen Schauspielern, seine Rezeptionder aufgeführten Stücke, die Einstellung Kafkaszu den Kategorien 'heißes' versus 'kaltes Judentum'. Auf der Grundlage von bisher unveröffentlichtenDokumenten rekonstruiert Massino die Persönlichkeitund die Lebensgeschichte von Jizchak Löwy,der Kafka zu der rätselhaften Figur des 'russischenFreundes' in Das Urteil inspirierte, und der jiddischenSchauspielerin Mania Tschissik, deren Zauber,wie das Tagebuch vermerkt, in Kafka eine 'unirdische' Liebe 'zu irdischen Gegenständen' wachrief.Einfühlsam zeichnet Massino die Stationen von LöwysLeben – Paris, Wien, Prag, Budapest, Warschau –bis zur Verschleppung nach Treblinka 1942 nach.Der zweite Teil enthält Artikel von Löwy, die der Kafka-Forschung bisher unbekannt waren und von denenhier zehn aus dem Jiddischen übersetzt und erstmalsdem deutschen Publikum zugänglich gemacht werden.Erinnerungen von Zeitzeugen an Löwy und dasjüdische Prag, ebenfalls Quellenfunde, ergänzen denBand.Aus dem Inhalt:Texte von Jizchak Löwy: So ein Name…, Die erloscheneKerze, Die ersten Selichot, Traum und Wirklicheit,Meine ersten Kritiker, Purim in Pressburg,Kleine Skizzen, Es geschah einst…, Die Katastrophevon Prag, Boris Shvaygers Sederabend, Eine kleineMahnung

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot