Angebote zu "Frühjahr" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

4 Tage Kurzurlaub in Prag im a&o Prague Rhea mi...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Direkt an der Moldau liegt Prag, die wunderschöne Hauptstadt der Tschechischen Republik. Hier erwartet Sie eine große Anzahl an wertvollen und historischen Denkmälern, wie zum Beispiel das Altstädter Rathaus, die Astronomische Aposteluhr und die St.-Nikolaus-Kirche. Der Wenzelsplatz ist einer der größten Plätze Europas und ein beliebter Hotspot für Restaurants, Bars, Cafés und Boutiquen, welchen man in Prag unbedingt sehen muss. Zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in der Metropole an der Moldau zählt zweifelsohne die Karlsbrücke als eine der ältesten Brücken Europas. Sie ist das Wahrzeichen der Stad Prag und begeistert mit einem wunderschönen Blick über die Moldau. Besichtigen Sie auch unbedingt die Prager Burg als größtes, geschlossenes Burgareal der Welt und erleben Sie den sagenhaften Blick auf die Stadt vom Burgberg. Das a&o Prague Rhea ist im Frühjahr 2018 komplett renoviert worden und ist ein optimaler Ausgangsort zur Erkundung der berühmten Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt. Das Hotel ist insbesondere auf Städtereisende ausgerichtet und bietet Ihnen daher eine perfekte Möglichkeit für einen unvergesslichen Urlaub in der goldenen Stadt Prag.

Anbieter: touriDat
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Buch - Frauen dürfen hier nicht träumen
16,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

"Ich verließ meine Familie und meine Heimat, weil ich nicht mehr an Gott glaube, aber an ein Leben als selbstbestimmte Frau."Rana AhmadFlirrende Hitze, in der Sonne glitzernde Wolkenkratzer: Saudi-Arabien ist eines der reichsten Länder der Welt. Beherrscht von Scharia und der Religionspolizei. Als Zehnjährige muss Rana sich zum ersten Mal verschleiern. Sie soll die Sonne auf der Haut nicht mehr spüren, darf ohne männliche Begleitung nicht mehr auf die Straße. Rana fehlt die Luft zum Atmen, sie beginnt zu zweifeln: an Gott. Darauf steht in Saudi-Arabien die Todesstrafe. Auch deshalb beschließt sie auszubrechen."Rana Ahmad ist mit ihrem Mut und ihrem Kampf für Menschen- und Frauenrechte eine wichtige Stimme in unserer Welt. Möge ihr Eintreten für ein selbstbestimmtes Leben der Frauen insbesondere in muslimischen Ländern viele Nachahmerinnen finden." Ensaf Haidar, Menschenrechtlerin und Ehefrau von Raif BadawiAhmad, RanaRana Ahmad, geboren 1985, ist in Riad in Saudi-Arabien aufgewachsen, wo sie sich im Alter von zehn Jahren zum ersten Mal verschleiern muss. Als junge Frau darf sie aufgrund der strengen religiösen Gesetze, die in ihrer Heimat gelten, nicht alleine auf die Straße gehen, nicht Fahrrad oder Auto fahren, nicht selbst darüber entscheiden, ob sie studiert oder arbeitet. Nach einer gescheiterten Ehe kommt sie durch das Internet mit Texten von Friedrich Nietzsche und Charles Darwin in Kontakt, sie zweifelt an ihrem Glauben und wird Atheistin. Darauf steht in Saudi-Arabien die Todesstrafe. Rana Ahmad entscheidet sich deshalb für den Ausbruch. Sie verlässt unter größter Gefahr ihre Heimat, nur mit einem Laptop und einem Flugticket nach Istanbul in der Handtasche. Von der Türkei aus gelangt sie über Griechenland nach Deutschland, wo sie heute lebt. Um von ihrem Bruder und ihrer Familie nicht gefunden zu werden, muss Rana Ahmad ihren Namen ändern. Heute hat sie nur mit ihrem Vater sporadischen Kontakt, der sie trotz ihrer Flucht nicht verstoßen hat. An den Wänden ihrer Wohnung in Köln hängen Bilder ihrer großen Vorbilder: neben Marie Curie eines von Albert Einstein und Isaac Newton. Als Vorbereitung auf ihr Physikstudium ist sie Gasthörerin an der Universität Köln. »Die Sprache der Naturwissenschaften ist universell,« erklärt Rana Ahmad, »wenn ich die Welt ein bisschen besser verstehen möchte, dann muss ich diese Sprache lernen.« Im Frühjahr 2018 wird sie ein Praktikum am CERN in der Schweiz absolvieren.Die Co-Autorin Sarah Borufka wurde 1983 in Fürth geboren. Studium der Filmwissenschaften in New Orleans, danach Arbeit in New York und Prag. Seit 2012 lebt sie in Berlin, wo sie als Freie Autorin arbeitet.Borufka, SarahDie Co-Autorin Sarah Borufka wurde 1983 in Fürth geboren. Studium der Filmwissenschaften in New Orleans, danach Arbeit in New York und Prag. Seit 2012 lebt sie in Berlin, wo sie als freie Autorin arbeitet.

Anbieter: yomonda
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Jonas Fink Gesamtausgabe
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

August 1968, Jonas Fink ist 29 Jahre alt, hat eine Buchhandlung und eine Freundin. Er erlebt eine Überraschung: Tatjana, seine Jugendliebe, kehrt nach Prag zurück. Aber seit dem Frühjahr 1968 bläst der Wind der Freiheit und der Veränderung dem kommunistischen Regime ins Gesicht. Jonas muss lebenswichtige Entscheidungen treffen.Der Buchhändler von Prag ist der lang erwartete, opulente Abschlussband des Jonas-Fink-Epos von Vittorio Giardino. Und kurz gesagt: ein Meisterwerk.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Jonas Fink Gesamtausgabe
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

August 1968, Jonas Fink ist 29 Jahre alt, hat eine Buchhandlung und eine Freundin. Er erlebt eine Überraschung: Tatjana, seine Jugendliebe, kehrt nach Prag zurück. Aber seit dem Frühjahr 1968 bläst der Wind der Freiheit und der Veränderung dem kommunistischen Regime ins Gesicht. Jonas muss lebenswichtige Entscheidungen treffen.Der Buchhändler von Prag ist der lang erwartete, opulente Abschlussband des Jonas-Fink-Epos von Vittorio Giardino. Und kurz gesagt: ein Meisterwerk.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Russische Impressionen. Eine Russlandreise im J...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühjahr 1900 fahren die Schriftstellerin Lou An­dreas-Salomé und Rainer Maria Rilke ge­mein­sam für mehrere Wochen nach Rußland. Sie be­sich­ti­gen Kirchen und Galerien in Moskau, reisen per Schiff auf der Wolga und setzen sich mit der sozialen Frage im Gespräch mit Leo Tolstoi auseinander. Am Ende kehren beide fasziniert aus dem Zarenreich zurück; ihre Liebe zueinander kann diese Reise allerdings nicht überdauern. Lou Andreas-Salomé führt ein ausgesprochen lebendiges Tagebuch. Rainer Maria Rilke legt seine Erlebnisse und Empfindungen in mehreren Briefen nieder: "was verdankt ich Rußland -, es hat mich zu dem gemacht, was ich bin, von dort ging ich innerlich aus, alle Heimat meines Instinkts, all mein innerer Ursprung ist dort!" Die Autoren:Lou Andreas-Salomé, 1863 in St. Petersburg geboren, veröffentlichte ihren ersten, wenig erfolgreichen Roman unter dem Pseudonym Henry Lou. Mit dem deutlich jüngeren Schriftsteller Rainer Maria Rilke verband sie eine Liebesbeziehung. Sie pflegte außerdem engen Kontakt zu Sigmund Freud und Friedrich Nietzsche. 1937 starb Salomé in Göttingen. Rainer Maria Rilke (geb. 1875 in Prag, gest. 1926 bei Montreux) studierte Kunst- und Literaturgeschichte in Prag, München und Berlin. 1897 lernte er Lou Andreas-Salomé kennen. Im Jahr 1900 zog er in die Malerkolonie nach Worpswede und verheiratete sich mit der Bildhauerin Clara Westhoff, von der er sich zwei Jahre später wieder trennte. 1905 arbeitete er zeitweise als Privatsekretär für Rodin in Paris. Es folgten Reisen nach Nordafrika, Ägypten, Spanien. Die Fürstin Marie v. Thurn und Taxis lud ihn 1911/12 auf ihr Schloß Duino (an der Adria) ein. Den 1. Weltkrieg verbrachte Rilke vorwiegend in München, nach Kriegsende lebte er in der Schweiz. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Herbert Schäfer, Doris Wolters. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/aubu/000106/bk_aubu_000106_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
"Karl Herschowitz kehrt heim"
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch zeichnet den Lebensweg des Schriftsteller-Journalisten Edgar Hahnewald nach, wobei dieser in das sozialdemokratische Milieu und in seine journalistischen wie kulturellen Netzwerke kontextualisiert wird – in Sachsen und in der Tschechoslowakei ebenso, wie in Schweden und hier nach 1945 hinsichtlich der ausgebliebenen Remigration. Gleichzeitig präsentiert der Band eine kritische Edition des Romans „Karl Herschowitz kehrt heim. Eine Geschichte aus unserer Zeit“, den Edgar Hahnewald mutmaßlich im Frühjahr 1936 in Prag veröffentlichte. Diese Erzählung, die Aufstieg und Machtübernahme der Nationalsozialisten in Sachsen und Dresden schildert, war aber nicht lediglich ein literarisches Produkt der Emigration. Vielmehr schildert Edgar Hahnewald in dieser Erzählung auch eine starke Identifikation mit seiner Heimat Sachsen, die 1933 einen jähen Bruch erlebte. Und er schildert die Orientierung auf die neue Heimat Tschechoslowakei im Jahr 1936, die solidarische Aufnahme und Integration der deutschen politischen Flüchtlinge führten bei ihm zur ‚Heimkehr ins Exil‘. 1938 sollte ihm und seiner mit ihm geflohenen Frau diese neue Heimat allerdings erneut verlorengehen.Die Forschung zur deutschen Emigration nach 1933 setzte sich in den vergangenen Jahren verstärkt mit diesen Phänomenen der ‚Grenzüberschreitung‘ und Neu-Verortung auseinander, Begriffe wie Heimat, Akkulturation oder Identifikation spielten hier eine zentrale Rolle. Gleichzeitig rückten systematisierende Begriffe wie Netzwerke in den Fokus des Interesses, die Zusammenhänge vor der Zwangsmigration und ebensolche der Remigration aufzeigen können. Der vorliegende Band argumentiert mit diesen Modellen der jüngeren Exil- und Emigrationsforschung, richtet den Blick mit Edgar Hahnewald aber bewusst auf einen schriftstellerisch wie journalistisch weniger ‚prominenten‘ politischen Flüchtling und die gruppenbiografisch beschriebenen journalistisch-politischen Netzwerke, in denen er agierte. Und er zeigt die weiterhin lohnende Auseinandersetzung mit den kulturellen und auch sprachlichen ‚Inseln‘ der deutschen Emigration auf, von denen die Tschechoslowakei mit ihrer liberalen Flüchtlingspolitik ab 1933 eine war.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Unerwartet Marseille, 2 Audio-CDs
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Kurzeck erzählt von den langen Sommern der späten sechziger Jahre. Als man wußte, daß die Sommer von Jahr zu Jahr länger und besser würden, und nicht nur die Sommer, auch die Welt, und daß man selbst daran beteiligt war. Das erste Mal Marseille sehen. Längst keinen Urlaub mehr. Ein Telegramm an den Chef: "Unerwartet Marseille. Rückkehr verhindert." Und trotzdem nicht entlassen werden. Jahre des Trampens und der Vollbeschäftigung. Eine Freundin in Prag im Frühjahr 68. Und dann über München, Meran, Venedig, Pula, Wien, Bratislava in den Sommer des Prager Frühlings. Viel trinken im Prager Frühling. Die Freundin in ihrer Büromaschinenfabrik schon mittags besuchen, und die ganze Abteilung hört auf zu arbeiten. Auf der Karlsbrücke die Beatles im Kofferradio. Und immer zu Fuß unterwegs. Die Tage der Okkupation am Radio in Staufenberg. Der Herbst nach dem Prager Frühling. Wie im Juni 1970 am eigenen Geburtstag die Mutter stirbt und man noch am Tag der Beerdigung zu einer langen Sommerreise nach Schweden aufbricht. Im Transit durch die DDR. Zu tschechischen Emigranten nach Sundsvall. In die Mitsommernacht, ans Nordkap und wochenlang barfuß. Das Mädchen an der Tankstelle bei Vilhelmina. Wie man zurückkommt und irgendwann weiß, man kann nicht mehr zur Arbeit gehen. Will fortan Schriftsteller sein. Im Sommer 71. Jetzt den Tag für sich und das Schreiben. Hamsun lesen, solange man will. Der erste Sommer in Staufenberg. Ein freier Schriftsteller.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Jonas Fink Gesamtausgabe - Der Buchhändler von ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

August 1968, Jonas Fink ist 29 Jahre alt, hat eine Buchhandlung und eine Freundin. Er erlebt eine Überraschung: Tatjana, seine Jugendliebe, kehrt nach Prag zurück. Aber seit dem Frühjahr 1968 bläst der Wind der Freiheit und der Veränderung dem kommunistischen Regime ins Gesicht. Jonas muss lebenswichtige Entscheidungen treffen.Der Buchhändler von Prag ist der lang erwartete, opulente Abschlussband des Jonas-Fink-Epos von Vittorio Giardino. Und kurz gesagt: ein Meisterwerk.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Jonas Fink Gesamtausgabe -  Der Buchhändler von...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

August 1968, Jonas Fink ist 29 Jahre alt, hat eine Buchhandlung und eine Freundin. Er erlebt eine Überraschung: Tatjana, seine Jugendliebe, kehrt nach Prag zurück. Aber seit dem Frühjahr 1968 bläst der Wind der Freiheit und der Veränderung dem kommunistischen Regime ins Gesicht. Jonas muss lebenswichtige Entscheidungen treffen.Der Buchhändler von Prag ist der lang erwartete, opulente Abschlussband des Jonas- Fink-Epos von Vittorio Giardino. Und kurz gesagt: ein Meisterwerk.Die Vorzugsausgabe enthält eine DVD über den Künstler mit englischen Untertiteln und einen signierten Druck. Die Auflage ist limitiert auf 250 Exemplare.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot