Angebote zu "Centre" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

This Place
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das monumentale Kunstprojekt This Place erforscht Israel und das Westjordanland, als Ort und als Metapher, durch die Augen von zwölf international gefeierten Fotografen. Ihre Bilder hinterfragen die Geschichte, die Trennlinien und Paradoxien der Gegend und ihrer Bewohner. Durch die unterschiedlichen Bildsprachen, Nationalitäten und kulturellen Hintergründe der Fotografen entsteht kein monolithisches Bild, sondern vielmehr ein vielschichtiges und fragmentiertes Porträt der Region. Die Arbeiten wurden zuvor in renommierten Museen wie dem DOX Centre for Contemporary Art in Prag, dem Tel Aviv Museum of Art und dem Brooklyn Museum ausgestellt. Der Fotoband bildet nun den Abschluss des Projekts und enthält mehr als 200 spektakuläre Bilder, Ausstellungsansichten sowie Essays hochrangiger Kuratoren zur Geschichte von This Place und seiner Bedeutung für die heutige politische und kulturelle Diskussion.BETEILIGTE FOTOGRAFENFrédéric Brenner, Wendy Ewald, Martin Kollar, Josef Koudelka, Jungjin Lee, Stephen Shore, Rosalind Fox Solomon, Thomas Struth, Jeff Wall, Nick WaplingtonAUSSTELLUNGJüdisches Museum Berlin7.6.2019-19.4.2020

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Dynamik der Metropolen
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Metropole ist mehr als nur eine Großstadt oder Mega-City: Sie besitzt eine über sich selbst hinausweisende Dynamik. Als im wörtlichen Sinne ‚Mutterstadt‘ ist sie ein Kraftfeld, das in der Antike Zentrum von teils weit entfernten Kolonialstädten war. Heute spielt die Gründung von Kolonien keine Rolle mehr, aber die Metropole besitzt nach wie vor ihre Anziehungskraft. Die Metropole ist Traumstadt für die ihr Fernen und oft genug Alptraum für diejenigen, die in ihr den eigenen Traum zu verwirklichen suchten. Metropolen sind damit durch die Geschichte Orte der Imagination und Gegenstand literarischer Entwürfe, die sich aus diesem gesellschaftlichen, politischen und ästhetischen Kraftfeld speisen. Städte wie Berlin, Paris, New York besitzen heute jeweils eine reiche eigene Literaturgeschichte. Paris bildet durch die Baudelaire-Rezeption Benjamins einen für die Literaturwissenschaft geradezu paradigmatischen Status als Großstadt, als Metropole. Diese Forschungstradition und ihre literatur- und mentalitätsgeschichtlichen Voraussetzungen werden verstehbar und relativiert durch den Vergleich mit anderen literarischen Orten wie Athen, Rom, Florenz, Prag, Wien, Petersburg oder auch Mumbai/Bombay.****************The metropolis is more than just a city or mega-city: it possesses a dynamism that goes beyond its own identity. As a ‘mother city’ in the literal sense, it is a force field, which was in antiquity the centre from which colonial cities were founded. Today the founding of colonies no longer plays a role, but the metropolis continues to possess its own attraction. The metropolis is the dream city for those far away and all too often a nightmare for those who seek to realise their own dreams there.A metropolis is thus historically a place of the imagination and the subject of literary projects that feed on this social, political and aesthetic force field.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Prag: 1-3 Nächte für Zwei inkl. Frühstück und W...
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hotel Das gemütliche 4* Don Giovanni Hotel Prague liegt in unmittelbarer Nähe vom Prags Zentrum und verfügt über eine gute Anbindung zu den öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten. Das moderne Hotel wurde im Jahr 1995 gebaut und nach dem berühmten Mozart-Oper Don Giovanni benannt. Neben dem Hotel ist eins der größten Einkaufszentren in Prag „Atrium Flora“.Die klassischen Zimmer im modernen Design und warmen Farben sind mit einem Doppelbett oder zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Bad mit Dusche, Haartrockner, Telefon, Sat-TV ausgestattet. Im Hotel befinden sich 5 Restaurants und Bars: Restaurant „ Allegretto“, „Teatro Teatro I und II“, „Amadeus“ Lobby-Bar und eine Executive Lounge mit einer Dachterrasse im 12. Stock. Die Restaurants bieten hochwertige Küche aus frischen Produkten die von lokalen Bauern geliefert werden. Das erfahrene Küchenteam serviert sowohl moderne tschechische als auch internationale Küche. Die Gäste finden hier eine große Auswahl an frischen und saisonalen Köstlichkeiten. In der hoteleigenen Lobby-Bar „Amadeus“ können die Gäste entspannen und bei einem Drink den Abend ausklingen lassen. Die Gäste können sich im Spa & Fitness Centre aufhalten und bei einer Massage oder einer Beauty-Anwendung neue Kräfte tanken.  Mindestalter für den Genuss von Alkohol: 18 Jahre, mit gültigem Lichtbildausweis.Passende Flüge gibt es hierGroupon Guide: Prag Die Stadt an der Moldau ist mit ihrem von Gotik und Barock geprägtem Stadtbild und reichem Kulturerbe ein El Dorado für Städtereisende. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbes zählen u.a. der Hradschin mit dem Veitsdom, die romantischen Gassen der Kleinseite oder auch der Alte Jüdische Friedhof mit dem Grab von Rabbi Löw, der als Schöpfer des legendären Golem angesehen wird. Erster Anlaufpunkt für Prag-Besucher ist die majestätische Karlsbrücke, auf der viele Kunsthandwerker ihre Stände aufgebaut haben und etliche Straßenmusikanten für Unterhaltung sorgen. Einen ersten Überblick über die Altstadt kann man sich mit einer Fahrt mit der Pferdekutsche verschaffen. Die Fiaker warten am Altstädter Ring auf ihre Fahrgäste. Unzählige Cafés und Restaurants bieten böhmische Spezialitäten und natürlich auch kühles Bier.

Anbieter: Groupon
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Dynamik der Metropolen
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Metropole ist mehr als nur eine Grossstadt oder Mega-City: Sie besitzt eine über sich selbst hinausweisende Dynamik. Als im wörtlichen Sinne ‚Mutterstadt‘ ist sie ein Kraftfeld, das in der Antike Zentrum von teils weit entfernten Kolonialstädten war. Heute spielt die Gründung von Kolonien keine Rolle mehr, aber die Metropole besitzt nach wie vor ihre Anziehungskraft. Die Metropole ist Traumstadt für die ihr Fernen und oft genug Alptraum für diejenigen, die in ihr den eigenen Traum zu verwirklichen suchten. Metropolen sind damit durch die Geschichte Orte der Imagination und Gegenstand literarischer Entwürfe, die sich aus diesem gesellschaftlichen, politischen und ästhetischen Kraftfeld speisen. Städte wie Berlin, Paris, New York besitzen heute jeweils eine reiche eigene Literaturgeschichte. Paris bildet durch die Baudelaire-Rezeption Benjamins einen für die Literaturwissenschaft geradezu paradigmatischen Status als Grossstadt, als Metropole. Diese Forschungstradition und ihre literatur- und mentalitätsgeschichtlichen Voraussetzungen werden verstehbar und relativiert durch den Vergleich mit anderen literarischen Orten wie Athen, Rom, Florenz, Prag, Wien, Petersburg oder auch Mumbai/Bombay.****************The metropolis is more than just a city or mega-city: it possesses a dynamism that goes beyond its own identity. As a ‘mother city’ in the literal sense, it is a force field, which was in antiquity the centre from which colonial cities were founded. Today the founding of colonies no longer plays a role, but the metropolis continues to possess its own attraction. The metropolis is the dream city for those far away and all too often a nightmare for those who seek to realise their own dreams there. A metropolis is thus historically a place of the imagination and the subject of literary projects that feed on this social, political and aesthetic force field.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Integrazione
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch des Österreich-Beitrags zur 8. Internationalen Architektur-Biennale in Venedig dokumentiert die Entstehungsgeschichte der für diesen Anlass in-situ entwickelten Projekte von Jan Turnovsky, Heidulf Gerngross, Rainer Köberl und Nelo Auer. Für sie ist Architektur nicht so sehr Beruf oder Stil, sondern vielmehr Denkansatz. Die vier Architekten verfolgen unterschiedliche, aber je eigenständigee und integrative Positionen; gemeinsam ist ihnen, dass sie Architektur als grenzenlos reale, künstlerische und philosophische Lebenswelt entwerfen. Nach einer Einleitung zum Thema von Dietmar Steiner folgt ein Gespräch von Georg Schöllhammer mit Catherine David, das sich insgesamt den neuen künstlerisch-architektonischen Tendenzen vom Manifest zur Forschung und Recherche widmet. Das Buch zur Ausstellung 'INTEGRAZIONE - Denn Wahnsinn braucht Methode' artikuliert eine spezifisch österreichische Position. Konzept, Inhalte und Personen verstehen sich als radikale Position gegenüber der gängigen Kulturindustrie der Architektur. Eine Architektur der Zukunft ereignet sich nur dort, wo individuelle Positionen Raum zur Verwirklichung bekommen. AUTOR: Dietmar Steiner, geb. 1951, Mag. arch., Studium der Architektur an der Akademie der bildenden Künste in Wien, seit 1994 Direktor des 'Architekturzentrum Wien', 2002 Kommissär Österreichs für die 8. Architektur-Biennale Venedig; Georg Schöllhammer, ist leitender Redakteur von 'springerin Hefte für Gegenwartskunst' und Autor bzw. Herausgeber zahlreicher Publikationen zu Gegenwartskunst, Architektur und Kulturtheorie; Catherine David, Direktorin des 'Witte de With-Zentrums für zeitgenössische Kunst' in Rotterdam, zuvor am Musée Nationale d'Art Moderne Centre Pompidou sowie an der Galerie Nationale du Jeu de Paume in Paris, Leiterin der 'documenta X', 1997; Frantisek Lesák geb. 1943 in Prag, Bildhauer, Zeichner, lebt seit 1964 in Wien, seit 1979 Professor für Plastisches Gestalten an der TU Wien, zahlreiche Einzelausstellungen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Dynamik der Metropolen
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Metropole ist mehr als nur eine Großstadt oder Mega-City: Sie besitzt eine über sich selbst hinausweisende Dynamik. Als im wörtlichen Sinne ‚Mutterstadt‘ ist sie ein Kraftfeld, das in der Antike Zentrum von teils weit entfernten Kolonialstädten war. Heute spielt die Gründung von Kolonien keine Rolle mehr, aber die Metropole besitzt nach wie vor ihre Anziehungskraft. Die Metropole ist Traumstadt für die ihr Fernen und oft genug Alptraum für diejenigen, die in ihr den eigenen Traum zu verwirklichen suchten. Metropolen sind damit durch die Geschichte Orte der Imagination und Gegenstand literarischer Entwürfe, die sich aus diesem gesellschaftlichen, politischen und ästhetischen Kraftfeld speisen. Städte wie Berlin, Paris, New York besitzen heute jeweils eine reiche eigene Literaturgeschichte. Paris bildet durch die Baudelaire-Rezeption Benjamins einen für die Literaturwissenschaft geradezu paradigmatischen Status als Großstadt, als Metropole. Diese Forschungstradition und ihre literatur- und mentalitätsgeschichtlichen Voraussetzungen werden verstehbar und relativiert durch den Vergleich mit anderen literarischen Orten wie Athen, Rom, Florenz, Prag, Wien, Petersburg oder auch Mumbai/Bombay.****************The metropolis is more than just a city or mega-city: it possesses a dynamism that goes beyond its own identity. As a ‘mother city’ in the literal sense, it is a force field, which was in antiquity the centre from which colonial cities were founded. Today the founding of colonies no longer plays a role, but the metropolis continues to possess its own attraction. The metropolis is the dream city for those far away and all too often a nightmare for those who seek to realise their own dreams there. A metropolis is thus historically a place of the imagination and the subject of literary projects that feed on this social, political and aesthetic force field.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot