Angebote zu "Adler" (12 Treffer)

Hotel Adler Praha
347,09 € *
ggf. zzgl. Versand

5 Nächte , 2 Personen, 3 Sterne, ab 347.09,- EUR, Prag, Tschechische Republik

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Wir sind die Adler
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Einer der letzten, die noch davon erzählen können Michael - Mischa - erlebt eine behütete Kindheit in Prag. Er spielt gern Fußball, der Vater ist erfolgreicher Anwalt. Doch als Mischa gerade 8 Jahre alt ist, marschieren die Deutschen ein. Die Repressionen nehmen zu, bis zur Gründung des Prager Ghettos, in dem Mischa mit seiner Familie landet. Aber das ist nicht die Endstation: 1942 wird er mit Mutter und Schwester ins Konzentrationslager Theresienstadt gebracht. Dort lebt er mit vierzig anderen Jungen in einem Schlafsaal unter der Leitung von Franta, der die Jungen heimlich unterrichtet - Vaterfigur, Beschützer und Mentor zugleich. Die Kinder bilden eine verschworene Gemeinschaft, viele wachsen Mischa ans Herz wie Brüder. Doch über allem schwebt stets die Angst, in einen der Züge gesetzt zu werden, die an einen Ort namens Auschwitz fahren ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Wir sind die Adler
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

EINER DER LETZTEN, DIE NOCH DAVON ERZÄHLEN KÖNNEN ´´Ich glaube, wer dieses Buch liest, wird in der Lage sein, zu verstehen, in was für einer Welt wir von 1939 bis 1945 gelebt haben - und beinahe umgekommen wären. Und ich vermute, wer diese Welt erst einmal verstanden hat, wird sie nicht mehr vergessen.´´ MICHAEL GRUENBAUM Michael - Mischa - erlebt eine behütete Kindheit in Prag. Doch als er acht Jahre alt ist, marschieren die Deutschen ein, und er wird mit Mutter und Schwester ins Konzentrationslager Theresienstadt gebracht. Dort lebt er mit vierzig anderen Jungen in einem Schlafsaal unter der Leitung des zwanzigjährigen Franta, der die Jungen heimlich unterrichtet - Vaterfigur, Beschützer und Mentor zugleich. Inmitten des Elends bilden die Kinder eine verschworene Gemeinschaft. Doch über allem schwebt stets die Angst, in einen der Züge gesetzt zu werden, die an einen Ort namens Auschwitz fahren ... ´´Ein inspirierendes Zeugnis menschlicher Widerstandskraft.´´ PUBLISHERS WEEKLY ´´Dieses Buch hilft, das Unvorstellbare vorstellbar zu machen.´´ NEW YORK TIMES

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Buch - Wir sind die Adler
9,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Einer der letzten, die noch davon erzählen können´´Ich glaube, wer dieses Buch liest, wird in der Lage sein zu verstehen, in was für einer Welt wir von 1939 bis 1945 gelebt haben - und beinahe umgekommen wären. Und ich vermute, wer diese Welt erst einmal verstanden hat, wird sie nicht mehr vergessen.´´ (Michael Gruenbaum)Michael - Mischa - erlebt eine behütete Kindheit in Prag. Doch als er acht Jahre alt ist, marschieren die Deutschen ein, und er wird mit Mutter und Schwester ins Konzentrationslager Theresienstadt gebracht. Dort lebt er mit vierzig anderen Jungen in einem Schlafsaal unter der Leitung des zwanzigjährigen Franta, der die Jungen heimlich unterrichtet - Vaterfigur, Beschützer und Mentor zugleich. Inmitten des Elends bilden die Kinder eine verschworene Gemeinschaft. Doch über allem schwebt stets die Angst, in einen der Züge gesetzt zu werden, die an einen Ort namens Auschwitz fahren ...Ein inspirierendes Zeugnis menschlicher Widerstandskraft. Publishers Weekly

Anbieter: myToys.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Jüdisches Prag / Jewisch Prague
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´Dieses Mütterchen hat Krallen´ mahnte Franz Kafka seinen Freund Oskar Pollak 1902 vor Prag. Es lässt einen nicht mehr los. Dieses krakenhafte Mütterchen, dieses goldene Prag, ist eine Stadt, die ihren Reiz aus der Gleichzeitigkeit von Vergangenheit und Gegenwart, von Phantasie und Wirklichkeit schöpft. In Prag ist es schwer die Grenzen zu ziehen, ebenso sind die Übergänge zwischen den einzelnen Kulturen, die hier über die Jahrhunderte mit-, neben- und gegeneinander lebten, fließend. Prag war über Jahrhunderte Zentrum des europäischen Judentums, hier wirkten überragende jüdische Gelehrte, grundlegende religiöse Texte wurden hier geschrieben, Legenden geschaffen - wie Rabbi Löw den Golem - und wurden ein Teil der Mythenwelt der Moldaumetropole. Hier entstand ein jüdisches Ghetto mit eigenem Rathaus und eigenem Krankenversicherungssystem, hier wurden sagenumwobene Synagogen gebaut - wie die Alt-Neu-Synagoge, bei deren Bau der Legende nach Grundsteine des zerstörten Tempels von Jerusalem verwendet wurden. Hier entstand aber auch ein deutsch-jüdisches Fin-de-Siècle, dessen Einfluss auf ganz Mitteleuropa wirkte und das neben Franz Kafka, Max Brod und Franz Werfel auch viele andere Namen hervorbrachte. Aber auch andere wichtige europäische Persönlichkeiten hatten ihre Wurzeln in Prag und schöpften einen Teil ihrer Inspiration aus dieser Stadt, so Bertha von Suttner, Rainer Maria Rilke, Victor Adler oder Egon Erwin Kisch. Das Buch spannt einen Bogen zwischen den unzähligen Parallelwelten des jüdischen Prags. Legenden werden erzählt, es wird aber auch von einem neuen, aufstrebenden jüdischen Prag mit zahlreichen Restaurants, Geschäften und einem jüdischen Kulturleben berichtet. Lesen, Spazieren und Entdecken!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
H. G. Adler und Hermann Broch
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die spannende Begegnung in Briefen zeigt eine bislang unbekannte Selbsterkundung Brochs in der Phase, in der er bemüht war, dem Erzählen von Fiktionen zugunsten seines Projekts über die ´´Massenpsychologie´´ zu entsagen. Der Briefwechsel zwischen Hermann Broch und H. G. Adler, dem aus Prag stammenden Dichter, Romancier und hervorragenden Historiker und Analytiker des Holocaust, erscheint hier zum ersten Mal in deutscher Sprache. Mitte 1948 bat Elias Canetti Hermann Broch um Hilfe bei der Suche nach einem amerikanischen Verleger für Adlers Monumentalwerk ´´Theresienstadt´´. Seit dieser Zeit bis zu Brochs Tod im Mai 1951 standen die beiden Schriftsteller miteinander in Briefkontakt. Adler sah in Broch jedoch weitaus mehr als einen potentiellen Helfer oder einen geistigen Mentor, wie im Brief vom 24. September 1948 deutlich wird: ´´Wie oft standen Sie mir in Theresienstadt (neben den wenigen anderen Zeitgenossen, an die mit Herz und Verstand teilnahmevoll zu denken, mir wichtig und würdig erschien), sehr deutlich vor Augen.´´ Obwohl sich beide zunächst hauptsächlich ihrer intellektuellen Verwandtschaft bewußt waren, wuchs allmählich, sowohl bei Broch als auch bei Adler, die Einsicht in die gravierenden Unterschiede ihrer Sichtweisen. Im Laufe von intensiven Auseinandersetzungen über ästhetische Fragen, die sich ergaben, nachdem Adler seinen Roman ´´Die Ansiedlung´´ an Broch geschickt hatte, traten noch tiefer gehende Unvereinbarkeiten hervor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Panorama
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

H.G. Adler, der aus Prag stammende Schriftsteller und Freund von Elias Canetti aus gemeinsamen Tagen in der Emigration in London, erzählt in seinem 1948 entstandenen Roman ´´Panorama´´ in zehn Rundbildern das Leben von Josef Kramer, eine unverkennbare Projektion des Autors: die behütete Kindheit in Prag, ein böhmisches Dorf namens Umlowitz, das Freimaurerinstitut Dresden-Striesen, zuletzt die Zwangsarbeiterlager sowie die KZ Auschwitz und Langenstein-Zwieberge und schließlich Schloss Launceston in England. Die Wiederentdeckung von Adlers großem autobiografischem ´´Panorama´´ zum 100. Geburtstag im Jahr 2010, einem der letzten Romane der sogenannten Prager Schule.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Literatur und Anthropologie
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Neuvermessung des Beziehungsnetzes dreier Autoren im Londoner Exil der 1940er und 50er Jahre. Aus Wien und Prag kommend lebten Franz Baermann Steiner (1909-1952), H.G. Adler (1910-1988) und Elias Canetti (1905-1994) in den 1940er und 50er Jahren im Londoner Exil. Alle drei sind ebenso sehr als Dichter wie als Anthropologen hervorgetreten in einer von der deutschen philosophischen Anthropologie der 1920er Jahre wie auch der Kritischen Theorie deutlich unterschiedenen Tradition. Steiner forschte über Sklaverei sowie zum Verhältnis von gesellschaftlichem Zusammenhalt und Tabu. Adler entwarf in seinem epochemachenden Buch über Theresienstadt (1954) eine soziale Gegenwelt der wachsenden Einschränkung und Expropriation aller Lebenschancen. Canetti zeigte das elementare Verhältnis von Masse und Macht als gesellschaftsbindender Kraft auf. Zugleich dichtete Steiner Hymnen und Langgedichte. Adler schrieb Romane, die an die avanciertesten narrativen Techniken der modernen Erzählkunst anknüpfen, sie gilt es zu entdecken, ebenso wie seine Lyrik. Canetti formte den literarischen Aphorismus zu einem Erkenntnismittel blitzartigere Einsicht um.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Oscar Wilde & Mycroft Holmes-folge 16 Der Austa...
6,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Eine heikle diplomatische Mission droht zu scheitern – und nur die besten Agenten der britischen Krone können noch Herren der Lage werden. Doch Oscar Wilde und Mycroft Holmes sind bei ihrem Einsatz in Prag nicht allein. Die blutige Spur führt direkt zur Oper, und dort kennt sich niemand besser aus als Irene Adler, Vertraute von Sherlock Holmes – und erklärte Feindin von Oscar Wilde! Ein Verwirrspiel um vertauschte Rollen und tödliche Intrigen beginnt. Und hinter den Kulissen lauert ein skrupelloser Attentäter, der den gesamten Kontinent buchstäblich in Brand setzen will.

Anbieter: SATURN
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot