Angebote zu "Nouveau" (11 Treffer)

Art Nouveau Palace Prag
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 5 Sterne, ab 50,- EUR, Prag, Tschechien

Anbieter: Thomas Cook
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
479,00 € *
ggf. zzgl. Versand

5 Nächte , 2 Personen, 5 Sterne, ab 479,- EUR, Prag, Tschechien

Anbieter: Thomas Cook
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 5 Sterne, ab 50,- EUR, Prag, Tschechien

Anbieter: Urlaub.de
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
479,00 € *
ggf. zzgl. Versand

5 Nächte , 2 Personen, 5 Sterne, ab 479,- EUR, Prag, Tschechien

Anbieter: Urlaub.de
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Hotel
67,94 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 5 Sterne, ab 67.94,- EUR, Prag, Tschechische Republik

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
401,00 € *
ggf. zzgl. Versand

DZ/Ü

Anbieter: FTI - Pauschal
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
423,00 € *
ggf. zzgl. Versand

DZ/Ü

Anbieter: 5vorflug - Lastmi...
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

BREAKFAST

Anbieter: DERTOUR - Für
Stand: 22.05.2018
Zum Angebot
Art Nouveau Palace Prag
501,00 € *
ggf. zzgl. Versand

BREAKFAST

Anbieter: DERTOUR - Für
Stand: 22.05.2018
Zum Angebot
Jugendstil, Secession, Art nouveau
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Zeit um 1900 war geprägt von Innovationen und Experimenten. Die Epoche, die Strömungen wie den Jugendstil, die Secession, Art deco und Art nouveau umfasst, hat einige der schönsten Kunstwerke mit dem Motiv des Himmlischen Jerusalem hervorgebracht, vor allem wohl auf dem Gebiet der Sakralkunst in Form von Kirchenfenstern, Fresken und Steinmetzarbeiten. Diese Arbeiten sind so gut wie nie in den großen Zentren des Jugendstils - also Brüssel, Wien, Prag oder Paris - entstanden, sondern abseits, oft in Kleinstädten oder auf dem Lande. Nur eine geringe Zahl der Kunstwerke ist dokumentiert oder wissenschaftlich erfasst, und so war es notwendig, für dieses Arbeiten, in weitaus größerem Umfang als sonst üblich, nach Künstlern, Entstehungsgeschichte und Materialzustand zu recherchieren. Manche Fahrt bei Wind und Wetter zu entlegenen Kirchen und Kapellen ist mir in Erinnerung - ich hoffe, die Mühe hat sich gelohnt. Heute aber wird der Jugendstil gefeiert: Jugendstilbauten sind gefragt, Fidusbilder erzielen Höchstpreise und viele Gemeinden erinnern sich wieder daran, wie schön ihre Kirchen einst einmal waren. Zum Glück haben sich überraschend viele Werke erhalten, unter denen die Malereien des Russen Nicholas Roerich, die Ausstattungen von Hermann Schaper (der die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin mit Mosaiken schmückte) oder die Fenster von Tiffany zu den besten Arbeiten des Jugendstil überhaupt zählen. Davon kann hier natürlich nur eine kleine Auswahl gebracht werden, die aber belegt, dass auch um 1900 das Himmlische Jerusalem ein, vielleicht sogar der zentrale Gegenstand der christlichen Ikonographie gewesen war. Vorgestellte Werke u.a.: -Kirchenfenster der Trinity Church, Boston (1884) -Kloster Mehrerau in Bregenz (1887) -Portal der Kirche St. Anna im Lehel, München (1892) -Kirchenfenster von St Denis, Aswarby (1897) -Onze Lieve Vrouwe Munsterkerk, Roermond (1899) -Gemälde des Nicholas Roerich (Anfang 20. Jh.) -Mosaik der Aachener Pfalzkapelle (1900-1902) -Zeichnung von Charles Filiger (1903-1905) -Marmorpforte des Mailänder Doms (1906) -Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard in Eibingen (1907-1913) -Stabkirche Hahnenklee (1908) -Portal der Erlöserkirche Bad Homburg (1908) -Wandmalerei St. Antoniuskirche in Regensburg (1924-1929) -Ikone von Julia Nikolajewna Reitlinger (1929) Dr. Dr. Claus Bernet ist anerkannter Jerusalemexperte, hat die Stadt mehrmals bereist und Bücher zu diesem Thema geschrieben, u.a. Gebaute Apokalypse. Zahlreiche Aufsätze in Fachzeitschriften (Textilkunst International, Das Münster, Zeitschrift für Sepulkralkultur etc.). Seit August 2013 wird die Reihe Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem vom Verlag Edition Graugans Wissenschaft (Berlin) betreut. Die Abbildungen sind Teil einer 5.000 Fotos umfassenden Bilddokumentation aller Himmlischen Jerusalem-Kunstwerke, von den Anfängen des Christentums bis heute.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe